Liebesleben. Anna Reinfeld gibt im Kurier Tipps gegen den Urlaubsblues

Oft beginnt der Stress schon bei der Urlaubsplanung: Der eine will ans Meer, der andere in die Berge.
Was raten Sie?

Kompromisse sind etwas, das niemand wirklich will. Das ist weder das eine noch das andere, sondern irgendwas dazwischen. Daher empfehle ich bei konträren Wünschen, diese nicht in einem Urlaub unterzubringen, sondern z. B. einmal ans Meer und das andere Mal in eine Stadt zu fahren. Wichtig ist, dass sich die Partner offen über ihre Wünsche austauschen und das eine oder andere Mal aus Liebe zum anderen auf die unmittelbare Bedürfnisbefriedigung verzichten.

Weiter lesen & gesamten Artikel als PDF herunterladen

Machen Sie den ersten Schritt.

Ich helfe Ihnen bei allen weiteren. Über das folgende Kontaktformular können Sie mir diskret Ihre Anliegen mitteilen und eine Anfrage senden.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.